Hier finden Sie mich

Bernard (Bernd) Meyer
Hüdepohlweg 17
49326 Melle

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5422 41817 +49 5422 41817

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Heinrich Seling, ein Bildhauer aus Gesmold!

Hallo,

 

Heinrich Seling ist am 10. März 1843 in Melle-Gesmold geboren. Er ist hier aufgewachsen und besuchte die Dorfschule. 

 

Sein Elternhaus, ein Fachwerkbauernhaus, stand bis vor wenigen Jahrzehnten an der Hauptstraße in Gesmold an der Ecke Gesmolder Straße/ Plaggenstraße. Heute steht dort das Haus der Familie Brockmann/ Grothaus.

 

Das alte Haus hatte sein Vater Balthasar Seling, der vom dem Hof Seling an der Else stammte, 1841 für sich und seine Familie gebaut. Er war Zimmermann. 

 

Sohn Heinrich Seling wuchs hier an der Hauptstraße auf, besuchte die Volksschule im Ort und begab sich 1860 zur praktischen Ausbildung nach Münster. Er arbeitete und studierte anschließend in Hannover, München und Rom.

In seiner Werkstatt in Osnabrück schuf er von 1870 bis 1912 für bis zu 100 Kirchen zwischen Lübeck und Köln Altäre, Statuen, Taufsteine und sonstige Kircheneinrichtungen.

Kurz vor 1900 stattete er den Osnabrücker Dom komplett neu aus.

 

Als Archtikt baute er auch Klöster und stattete sie teilweise aus.

 

Auch die damaligen Einrichtungsgegenstände in  der Gesmolder Kirche kamen aus seiner Werkstatt.

Im Jahre 1912 starb er unerwartet und ist in Osnabrück beerdigt worden.

 

Heinrichs Sohn Konrad studierte Theologie und Jura und war später als Generalvikar Vertreter des Osnabrücker Bischofs.

 

Auf den folgeneden Seiten dieser Homepage wird über den Bildhauer Heinrich Seling und seinen Werken berichtet.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernard Meyer