Hier finden Sie mich

Bernard (Bernd) Meyer
Hüdepohlweg 17
49326 Melle

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 5422 41817 +49 5422 41817

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Dieses ist ein Vorschlag mit Diskussionsbedarf:

 

Radfahren in Melle ist fabelhaft schön.

Die Stadt Melle bietet dem Radfahrer flache und hügeliche Abschnitte.

Im Bereich der Else, die mitten durch das Stadtgebiet fließt, sind die Radwege eben. Der Else-Werre-Radweg erschließt Melle in den Bereichen.

Die Stadt Melle mit den Ausdehnungen von etwa 21 mal 21 km liegt zwischen dem Teutoburger Wald und dem Wiehengebirge.

Zwischen 70 m über NN und etwa 250 m über NN läßt es sich fabelhaft Radfahren.

Kurze Anstiege und entsprechende Gefälle macht das Radeln interessanter.

E-Bike-Fahrer kommen voll auf ihre Kosten.

Das Angebot an Burgen, Schlössern, Fabeln, Denkmälern, Technik, Naturdenkmäler und Einkehrmöglichkeiten ist sehr groß.

Ausgearbeitete Fahrradtouren zwischen 37 km und 46 km  entsprechen Tagestouren, die man sich zutrauen kann.

Auf vier ausgearbeiteten Touren können Sie Melle kennenlernen, probieren Sie es aus.

 mit vier Radtouren durch Melle werden demnächst mit dem Handy oder dem Navigationsgerät zu erkunden sein.

 

Garmin-Fahrrad- Navgationsgräte mit entsprechender aufgeladener Software werden zum Verleihen angeboten.

 

Alle 4 Touren beginnen und enden am Rathaus.

Von den Übernachtungsmöglichkeiten in Melle aber auch z. B. Westerhausen gut zu erreichen.

 

Eine Ausschilderung ist nicht vorgesehen. Die Wege App kann demnächst von der Homepage der Fahrradrouten von Zuhause heruntergeladen werden. Dazu sind auch die Fotos der besonderen Punkte vom heimischen Rechner einzusehen.

 

An etwa 150 Punkten wird es Erklärungen über einen QR Code geben.

Wenn die Technik es zuläßt, könnte man sich nach Einwahl in einen Automaten den Text vorsprechen lassen.

 

Bis dahin ist es möglich, sich führen zu lassen. An den entsprechenden Punkten wird dann erklärt, was dort zu sehen ist.

 

Kontakt: meyer@mellegesmold.de

Die Frage stellt sich, ob es Pläne, Broschüren oder Bücher darüber geben wird. Das ist nicht geklärt. Denkbar wären Seiten mit einer Spiralbindung, um die Seiten vollkommen umschlagen zu können. Das Papier sollte dicker sein und beschichtet werden, damit es Feuchtigkeit vertragen kann.

Denkbar wäre natürlich auch eine gebundene Ausgabe, ein Buch, das gleichzeitig ein Führer durch Melle sein könnte.

Eine Infosäule aus einem Rohr mit Hütchen wäre eine Möglichkeit, um den QR Code für den Standort und den QR Code für die Strecke aufzunehmen. Grundfarbe könnte das Meller "Rot" sein.

Was gibt es zusehen:

45   Standorte mit Sagen

18   Standorte mit Burgen, Schlösser, Adelssitzen

10   Kirchen

 9    Quellen/ Quellseen

17   Naturdenkmale/ Naturseltenheiten

15   Mühlen

15   Besondere Punkte

15  Versorgungspunkte/ Gaststätten 

  4   Fahrradwerkstätten

 

 Zusammenfassung: 

Was erwartet den Biker?

Geführte oder alternativ nicht geführte Touren.

Ein klares Konzept für die Dauer des Aufenthaltes.

Eine nicht zu große Metropole als Aufenthalt.

Direkt auf das Fahrrad steigen ohne Fremdtransportmittel.

Erreichbarkeit des Urlaubsortes mit der Bahn oder Bus mit Fahrradhänger, wobei der Bus wieder wegfahren kann (Kostenfrage).

Pauschalpreise, wobei das unterschiedlich ist.

Gute Informationen an den Points, Techniknutzung.

 

Wie kann ein Wochenplan für den Touristen aussehen?

 

Anreise am Sonntag. Nach dem Einchecken geführte Tour zu Fuß durch Melle Mitte. Abendessen in einem Lokal oder im Übernachtungshaus.

 

Radtour am Montag (Tour 1) und Dienstag (Tour 2).

 

Mittwoch Besuch des Automuseums, Grönenbergparks, Heimatmuseum usw. mittags Besuch der Diedrichsburg mit Mahlzeit. Die Sehenswürdigkeiten im Meller Umland werden bei den einzelnen Touren wahrgenommen.

 

Radtour am Donnerstag (Tour 3) und Freitag  (Tour 4)    Samstag Abreisetag.

 

Die Touren können selbständig mit dem Navi gefahren werden, alternativ dazu wird die Gruppe von einem Guide gegen eine Gebühr begleitet.

 

Möglich wäre die Entrichtung eines Pauschalpreises für die Übernachtungen, Eintritte, Halbpension, Lunchpaket und alternativ Guide.

Diese Zeilen dienen ausschließlich der Diskussion zur Gestaltung einer fahrradfreundlichen Stadt Melle für Tagesgäste und Urlauber.

Die einzelnen Punkte sind von mir zusammengetragen worden, die Routen sind einzeln abgefahren worden. Es sind größtenteils die schon vorhandenen Fahrradwegstrecken gewählt worden, wobei nicht die Stadtteile, sondern die interessanten Punkte den Weg vorgeben.

Bernd Meyer im April/ Mai 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernard Meyer